REZEPTE

Orange Frühlingsgefühle

17. Februar 2013
Genuss_sucht_Orange Frühlingsgefühle

Das Wetter vor dem Fenster mag es noch nicht wirklich zeigen und die Temperaturen vertuschen es noch meisterlich, aber wer genau hinhört, hinsieht und hinspürt weiß sehr genau: Es wird Frühling. Morgens zwitschern die ersten Vögel schon laut und munter vor meinem Küchenfenster, ich kann sie sogar schon beim Aufwachen hören. Tulpen verbreiten ihre bunten Farben wieder über alle Läden und wirken im grau gefluteten Wohnzimmer oft noch wie der einzige Farbklecks im Winterallerlei. Aber auch Menschen werden wieder agiler, an allen Straßenecken hört man rastloses Schnattern und aufgerührte Gespräche. Die Winterstille nimmt langsam ihr Ende, Straßenleben kehrt wieder in unsere Gesellschaft ein. Die ersten Sonnenstrahlen, die nach langen Schnee-Niesel-Tagen in Hamburg einfallen, bringen Menschen sogar dazu bei 2 Grad Außentemperatur die Bierbänke vor Cafés zu füllen und der Kälte zu trotzen.

[flickr id=“8481124339″ thumbnail=“medium_640″ overlay=“true“ size=“medium_640″ group=““ align=“none“]

 

Mein wichtigster Beweis dafür, dass der Frühling im Anzug ist, ist jedoch nicht nur mein Instinkt, sondern vor allem meine körperlichen Bedürfnisse (nein, nein, bitte denken Sie jetzt nicht in eine falsche Richtung, sondern folgen Sie schnell weiter dem Text!). Als Frühlingsanfangs-Geborene fühle ich, wenn er naht. Mein Körper fühlt sich so zum Frühlingsbeginn hingezogen, dass er sich vorbereitet, auffrischt, neue Energie tankt. Ganz ohne Zutun meines Verstands.

Die Zeit ist gekommen, wenn ich jeden Morgen wieder an fruchtige Frühstücks-Shakes denken muss, wenn ich vor Sehnsucht nach allerlei bunten, kraftgebenden Vitaminen lechze und den Karottenbund schon mit ungeduldig zittrigen Händen unters Wasser halte, bevor ich – endlich! – in das knallige Orange hineinbeißen kann. Kein Schälen, kein Teilen, kein Schneiden. Ich muss die Karotte essen, während sie noch am Rest des Bunds baumelt, habe danach Wassertropfen im ganzen Gesicht. Erst mit dem süßlich erdigen Geschmack zwischen den Zähnen und dem bestätigenden Knack im Ohr habe ich plötzlich wieder alle meine Sinne zusammen. Ich weiß, ich muss ihn gewähren lassen, hinweg durch die somatischen Phasen des gesamten Farbspektrums. Diese Woche war es Orange in allen Tönen.

Ich habe gelblich-orange Marmelade von Bergamotte gekocht, gelbes Thai-Curry, habe rohe Karotten und Orangen aufgesogen. Und jeden Tag musste es ein orangefarbener Shake sein. Zum Frühstück. Manchmal als Frühstück. Danach ein Milchkaffee und das Glück war perfekt. Es leuchtete in lebendigem Orange, glühte so fröhlich wie meine Laune, brachte mich und meine Woche zum Strahlen. Und das ganz ohne weitere Einflüsse von außen. Wieviel eindeutiger könnte sich der Frühling ankündigen? Genau – kein bisschen. Beschwert euch nicht über das Grau des Winterrests, sondern hört die kleinen Boten von Sonne und Frühling zu. Wenn wir alle genau hinspüren, können wir den Frühling schon in uns erleben. Sogar bei 2 Grad Außentemperatur und wolkenbehangenem Himmel.

Ich wünsche euch einen fröhlich-entspannten Sonntag und eine ganz und gar orange Woche. Seid fröhlich und lasst sie aus euch heraus strahlen.
[flickr id=“8482215952″ thumbnail=“medium_800″ overlay=“true“ size=“medium_800″ group=““ align=“none“]

 

KAROTTEN-SHAKE FÜR GUTE LAUNE

Für einen hungrigen Frühstücker:

100 ml Karottensaft
50 ml Apfelsaft
100 ml Sojamilch
1 kleine, sehr reife Banane
50 g Tofu (entweder Seidentofu oder auch fester Tofu)
4 EL Mangomark
1 TL Honig
1 gehäufter TL Zimt
1 gesrichener TL Kurkuma
1 Msp. Chilipulver
1 TL Leinöl (so gut für die Gesundheit!)
1 gehäufter EL Weizenkeime (auch so gut für die Gesundheit!)
Zum Bestreuen: Gewürzblüten-Mischung

Und so wird’s gemacht:

Alles in den Mixer geben und gut durchmixen bis es eine sämige Konsistenz hat, ins Glas geben, Gewürzblüten daraufstreuen. Und dann ganz schnell und frisch genießen und den Frühling in Bauch und Kopf einziehen lassen!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ausrechnen, eintippen und dann absenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Genuss bringt Menschen zusammen.
Du willst mehr kulinarische Anekdoten und Rezepte? Dann trage dich für den Newsletter ein. Als Dankeschön erhältst du ein RECETTE DU WEEK-END mit allen Genussextras.