ESSEN RECETTE DU WEEK-END REZEPTE

Inspiration für Genusssüchtige: Recette du week-end

30. August 2015
GenussSucht_Recette-du-week-end-header2

Liebe Genussfreunde, ihr müsst jetzt wirklich stark sein. Sehr stark. Vielleicht setzt ihr euch besser hin. Wollt ihr vielleicht erstmal einen kleinen Schluck Schnaps? Wirklich nicht? Nein, Angst müsst ihr nicht haben. Nur gute Nerven. Denn kaum habt ihr die Sache mit dem GenussSucht Magazin verarbeitet und vielleicht das ein oder andere Rezept daraus nachgekocht, komme ich schon wieder mit einer neuen Sache um die Ecke.

Ich kann nichts dafür, die Dinge sprudeln einfach so in meinem Kopf herum bis ich mich irgendwann hinsetze und sie angehe. Ständig was Anderes hier auf dem Blog. Und heute geht es schon wieder mit einer neuen Idee weiter. 

Genau genommen seid ihr diesmal sogar selbst Schuld an dieser Neuerung. Denn immer wieder wurde ich nach dem Posten meiner spontanen Kochanfälle, die oft dem samstäglichen Markteinkauf folgen, angemailt und befragt, was man denn nun schnell  vor dem nahenden Samstags-Ladenschluss noch einkaufen müsste um noch am Wochenende das Rezept nachzukochen. Doch mit schmutzigen Kochhänden und euphorischer Kochinspiration lässt sich darauf immer schlecht zeitnah antworten. Vor allem, weil meine Gerichte meist spontan und nach Gefühl entstehen und ich oft erst beim zweiten Kochen Protokoll führe, wieviel Gramm dieses Gefühl denn schwer ist bei allen Zutaten.

Aber glaubt nicht, dass diese Wünsche und Kommentare im ewigen Äther verschwinden. Sie werden sehr wohl gelesen, erhört und begrübelt. Zwischen euren Zeilen habe ich deutlich euren Wunsch herausgelesen: Inspiration zum Wochenendgenuss. Ideen für die freien Tage, an denen man Zeit und Muße für all das hat, was man während der Arbeitswoche schmerzlich entbehrt. Vorhaben für die genussvolle Auszeit.

Auch wenn ich das Glück habe, mich oft auch beruflich mit der Entwicklung von Rezepten beschäftigen zu dürfen und somit in mancher Woche viel Zeit in der Küche beim Experimentieren verbringe, geht es mir doch in anderen Wochen, wenn meine Projekte sich weder mehr um Schreiben, um Wein oder Strategien drehen, genauso wie wohl den meisten von euch. Dann sitze ich tagein, tagaus im Büro, mache mittags nur eine kurze Snackpause mit Dingen, die vom Vorabend übrig sind oder am Wochenende massenhaft vorgekocht wurden und verschwinde danach wieder an den Rechner bis ich abends ein hochgradig unkompliziertes Wochengericht koche.

Doch die Rettung naht meist schon am nächsten Wochenende. Wenn ich mich am Samstagmorgen von den frischen, verlockenden Auslagen auf dem Markt inspirieren, ködern und verführen lasse. Spätestens dann ist meine Welt wieder im Einklang und im Kopf türmen sich die Ideen, was ich mit dem frischen Gemüse, den köstlichen Früchten, den unter Ächzen nach Hause geschleppten Käse- und Fleischstücken alles erschaffen könnte. Es ist meine persönliche Wochenend-Meditation, wenn ich in der Küche meine Hände einsetzen kann, mich komplett auf meine Sinne konzentriere und den Rest der Welt einfach mal abschalte.

Der folgende Abend wird immer ein genussreicher. Oft lade ich Freunde ein um die Köstlichkeiten zu teilen und weil ich Spaß daran habe ausgiebig aufzutischen, aber manchmal genieße ich meinen Kocheskapaden auch in Stille, heimlich und ganz allein auf meinem Sofa, mit gutem Wein neben dem Sofa. Das Wochenende ist eine Genuss-Auszeit, aus der ich Kraft, Energie und Motivation schöpfe.

Genau deshalb habe ich mir etwas einfallen lassen, wie ich euch daran teilhaben lassen und euch auch einen solchen Genussmoment fürs Wochenende schaffen kann. Nein, ein GenussSucht Catering wird es nicht geben, ihr müsst schon noch selbst mit Hand anlegen 😉

Ab September liefere ich euch Wochenend-Inspiration und kredenze einmal im Monat ein RECETTE DU WEEK-END als therapeutische Genussmaßnahme gegen Alltagsstress. Damit niemand in letzter Minute zum Supermarkt hetzen muss, verschicke ich die Einkaufsliste schon am Donnerstag per Newsletter, bevor am Wochenende das Rezept auf GenussSucht veröffentlicht wird. So kannst du also in Ruhe alles vorher einkaufen um Samstag oder Sonntag das Rezept direkt nachzukochen – und hast sogar noch genug Zeit beim Weinhändler einen passenden Tropfen zu finden.

Alle Mitglieder des Club der Genusssüchtigen bekommen noch zusätzliche Appetithäppchen geschickt: Rezepte für Amuse Bouche, Vorspeise, Desserts, korrespondierende Drinks oder anderes Beiwerk, das die Wochenend-Auszeit noch genussreicher macht.

Club der Genusssüchtigen, bitte wie, bitte was, noch nie gehört? Natürlich ist das keine Exklusiv-Veranstaltung für ausgewählte VIPs, sondern die liebevolle Bezeichnung für alle Newsletter-Abonnenten. Wenn du auch zu den bekennenden Genießern gehören möchtest um das RECETTE DU WEEK-END in dein E-Mail-Postfach zu erhalten, kannst du dich hier anmelden.

An welchem Wochenende des Monats das RECETTE DU WEEK-END jeweils erscheinen wird, kündige ich rechtzeitig über Instagramfacebook und twitter an, damit du den Terminkalender freihalten und eventuell noch Gäste einladen kannst, wenn dir der Sinn nach Dinnerparty steht.

Den ersten Termin verrate ich aber schon jetzt: es wird das erste September-Wochenende sein. Am 3. September kommt also Post in die E-Mail-Box aller Clubmitglieder geflogen. Ich freue mich auf alle, die ihr Wochenende dann mit einer ordentlichen Portion GenussSucht würzen!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Recette du week-end: Sommer trifft Herbst, 5. September 2015 at 10:02

    […] gefreut, dass sofort klar war, worum sich der erste Beitrag zur neuen GenussSucht Serie RECETTE DU WEEK-END drehen würde – um diese kleinen köstlichen Kugeln nämlich. Weil es jedoch ein Frevel […]

  • Leave a Reply

    Ausrechnen, eintippen und dann absenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

    Genuss bringt Menschen zusammen.
    Du willst mehr kulinarische Anekdoten und Rezepte? Dann trage dich für den Newsletter ein. Als Dankeschön erhältst du ein RECETTE DU WEEK-END mit allen Genussextras.