Douce France GenussSucht Magazin GENUSSSUCHT NEWS

Hurra, hurra, das erste GenussSucht Magazin ist da!

25. Juli 2015
Das_erste_GenussSucht_Magazin_ist_da

Große Aufregung! Heute ist mal wieder einer der Tage, an denen ich mich nach getaner Arbeit zurücklehnen darf (und muss!) um mir bewusst zu machen, dass ich wieder einen Punkt auf meiner Wunschliste erledigt habe. Diese ellenlange Liste, auf der all meine stetig durcheinander springenden, immer veränderlichen Ideen und Wunschfetzen notiert werden. Es wird nicht genug Lebenszeit geben, all diese Punkte zu verwirklichen, die schon heute darauf stehen (und es werden stetig mehr), und manchmal drückt dieser Gedanke ehrlich gesagt auf das sonst so lebensfrohe Gemüt.

Doch es ist nun einmal wie es ist. Ich bin ein Mensch mit Ideen, Herzblut und immerwährend fließenden Gedanken, die einfach nie ein Ende oder gar Grenzen finden. Ich habe gelernt das anzunehmen, zu akzeptieren, daraus einen Vorteil zu entwickeln anstatt den zerstreuten Nachteil darin zu sehen, dessen Beigeschmack immer hängen bleibt, wenn man eben nicht alles verwirklichen kann, was man denkt und fühlt und will und mag.

Anstatt sich aber auf das zu konzentrieren, was nicht wird, habe ich irgendwann beschlossen, das ins Herz und den Fokus zu schließen was wird und wächst und ist und gedeiht. Die Perspektive ist ausschlaggebend. Schließlich ist es besser zu viele Ideen zu haben als keine. Heute mag ich mich für diese dauerhafte Zerstreutheit.

Genau dieser dauergebärenden Zerstreuungsmaschine zum Dank darf ich mich heute also mal wieder zurücklehnen, für einen Tag oder vielleicht auch nur ein paar Stunden, bevor ich der Liste Neues hinzufüge. Zunächst ist ein Punkt gestrichen, getan, erledigt. Das erste GenussSucht Magazin ist fertig. Yippieh-yay!

 

Das_erste_GenussSucht_Magazin_ist_da_2

 

Es ist das GenussSucht Magazin Édition Été 2015 – eine Sommerausgabe, die meinen aktuellen Lieblingsfrüchten des Sommers gewidmet ist. Den saftigen Melonen, zarten Aprikosen und süßen Kirschen – aber auch weiteren erfrischenden Leckereien, nach welchen diese heißen Tage der Hitzewelle verlangen.

Es ist kein umfassendes Stöberwerk für lange Urlaube, das mir immer im Sinn schwebte, sondern ein kurzes, saisonales, den Moment und meine Sommerlaune auffangendes Werk.

Eine kleine Sammlung von Anekdoten und Rezepten, die von meinem ganz persönlichen Sommermomentum erzählen.

Geschichten mit welchen ich euch hoffentlich auch sonnige Laune in die Gesichter, vor allem aber köstliche Erfrischung in Geist und Körper zaubern kann. Davon können wir alle nämlich bei der aktuellen Hitze nicht genug bekommen.

Die Idee zum Magazin entstand aus dem Ansinnen heraus, euch Lesern etwas zurückzugeben. Fürs lange Warten auf meine Blogposts, die seit meiner Ankunft in der Champagne rar geworden sind, weil alles so aufregend und vielbeschäftigt ist.

Ein neues Zuhause zu renovieren, einzuleben, sich hineinzufühlen in eine schon so vertraute, in ihrer Vielschichtigkeit aber doch oft noch neue Kultur, sich ein neues geschäftliches Netzwerk auszubauen und nebenbei Stück um Stück seinen eigenen Projekten und Träumen hinterher zu jagen verlangt viel von mir. Und dann sind da auch noch die Jobs, die erledigt werden wollen um die Miete zu bezahlen sowie neue zarte Bekanntschaften, die gehegt und gepflegt werden möchten um wachsen zu können während die alten, tiefwurzelnden Freundschaften insbesondere aus der Ferne nicht vernachlässigt werden dürfen.

Manchmal fühle ich mich am späten Abend wie ein geplatzter Luftballon und sammle meine eigenen Fetzen zusammen für den nächsten Tag.

Dann schaue ich vor dem Zubettgehen noch kurz aus dem Fenster, hinauf zum strahlenden Mond, der vor der Kulisse der gerade einmal 5 Gehminuten entfernten Rebstöcke thront, und im Anschluss hinab auf die Stadt, über deren Lichter ich aus der Höhe blicken kann, inhaliere tief die Luft der Weinberge und weiß umgehend wieder wofür ich all das mache und woher die Energie für all diese Dynamik kommt.

Trotzdem plagen mich öfter als ihr es wahrscheinlich ahnt Gewissensbisse, weil ich mittlerweile oft die schnellen, kurzen Nachrichten auf Instagram, facebook oder Twitter bevorzuge um kurz zu berichten anstatt mit Ruhe und Muße niedersitze um zu erzählen, durch welche Gassen und Keller mich mein Genussleben gerade führt. Die Zeit für Muße fehlt momentan.

Alles ist aufregender als ich es in kurzen Worten erklären kann, erfüllender als je zuvor und so abstrakt schön, dass ich mir die Geschichten manchmal selbst nicht glaube, die ich am Ende jeden Tages zu erzählen habe.

Als ich dann zu Beginn der Hitzewelle, „Canicule“ wie sie hier genannt wird, immer wieder nach Erfrischung japste um den schnellen Schritt durchs Leben beibehalten zu können und mir mit all meinen liebsten Früchten vom Markt das Leben versüßte und den Sommer erfrischte, kam mir in den Sinn euch nicht durch lange Geschichten sondern durch gewählte Worte und stimmungsvolle Bilder auf kurze Reise in den Geschmack meiner Sommertage zu nehmen.

Das GenussSucht Magazin, das schon so lange auf der niemals enden wollenden to-do-Liste stand bekam sogleich ein neues Gesicht und andere Bedeutung.

Nicht einmal zwei Wochen später habe ich mir soviel Zeit dafür abknapsen können um die Rezepte, nach welchen ich vielfach gefragt wurde, zusammenzutragen und in präsentable Form zu bringen. Es ist mein Sommergruß an euch, mit Liebe erstellt und mit dem Versprechen versehen, dass mindestens ein Bruchteil all der Geschichten, die gerade meine Zeit in Anspruch nehmen, irgendwann noch erzählt werden. Doch die Echtzeit ist momentan einfach zu schnell für Direktreportage.

Statt euch weiter am geschichtenmangelnden Hungertuch nagen zu lassen, reiche ich euch also ein Magazin als Versöhnungsangebot und „Merci, dass es euch gibt“.

Alle Genusssüchtigen, die GenussSucht News per Mail abonniert haben und deshalb schon besonders lange auf Post von mir warten, haben das Magazin seit heute früh in ihrem Posteingang. Alle Leser, die noch nicht auf dem Verteiler sind, können sich hier noch eintragen und bekommen während einer begrenzten das GenussSucht Magazin in der Édition Été 2015 als Dankeschön fürs Dabeiseinwollen und Mitgenießen als Download zugeschickt. (Update für alle, die zu spät dran waren: mittlerweile ist das Magazin nur noch im GenussSucht Shop erhältlich.)

Weil das GenussSucht Magazin keine Eintagesfliege bleiben soll, sondern im Spätsommer in die nächste Ausgabenrunde gehen soll, würde mich besonders freuen von euch zu lesen wie der Ausflug in meine Magazinwelt bei euch ankommt.

Was gefällt euch daran, welche Rezepte haben euch zugesagt und was würdet ihr euch in den nächsten Ausgaben als kulinarisches Magazin-Mitbringsel aus Frankreich wünschen?

Hinterlasst mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel oder schreibt eine E-Mail an salut {ät} genuss-sucht.de und lasst mich teilhaben an euren Gedanken. Schließlich ist auf einer nicht enden wollenden to-do-Liste immer genug Luft für weitere Anregungen und Eingebungen.

Nun aber allemann hinein ins sommerliche Wochenende, und zwar zackig! 🙂 Sturmwarnungen, Hitzewelle oder Sommerregen zum Trotz – zelebriert das verrückte Leben in seinen buntesten Farben und genießt den Geschmack des Sommers.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Inspiration für Genusssüchtige: Recette du week-end 30. August 2015 at 09:46

    […] nicht? Nein, Angst müsst ihr nicht haben. Nur gute Nerven. Denn kaum habt ihr die Sache mit dem GenussSucht Magazin verarbeitet und vielleicht das ein oder andere Rezept daraus nachgekocht, komme ich schon wieder […]

  • Reply Rebecca 12. August 2015 at 15:56

    Ich lese und staune und mir läuft das Wasser im Mund zusammen und ich bin inspiriert und kann gerade gar nicht weiterarbeiten, weil ich ständig kleine Post-its ins Magazin klebe, um am Wochenende in Ruhe diverse Rezepte nachzukochen.
    Gaaaanz tolles Magazin, wunderbar geschrieben mit richtig schönen Bildern. Freu mich schon auf die nächste Ausgabe …! Au revoir! Rebecca

  • Leave a Reply

    Ausrechnen, eintippen und dann absenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

    Genuss bringt Menschen zusammen.
    Du willst mehr kulinarische Anekdoten und Rezepte? Dann trage dich für den Newsletter ein. Als Dankeschön erhältst du ein RECETTE DU WEEK-END mit allen Genussextras.