GENUSSSUCHT NEWS

Genuss sucht Gastgeber – ein Aufruf

16. Juni 2013
Genuss sucht Gastgeber

Wer suchet, der findet. So sagt es ein Sprichwort. Und die wissen ja bekanntlich so ziemlich alles. Nachdem die Sucht sich nun vom Genuss ein Stück weit abgenabelt hat, befinden die beiden sich in friedlicher Ko-Existenz. Der Genuss aber sucht nach neuen Zielen.

Sicher kennen viele von euch Foodies den Zustand, den diese Foodbloggerei mit sich bringt. Man kocht und kocht noch mehr, für den Geschmack und den nächsten Post, für den Abend und die Leidenschaft, den Wein und auch für das Frühstück kann man das Ausprobieren von Köstlichkeiten nicht sein lassen. Man schnippelt und rührt im Dreivierteltakt, versorgt Freunde und Nachbarn mit allerlei Erzeugnissen und Kochversuchen und wird zum Dank überhäuft mit Lob und Nachschlag-Bitten. Doch das, was am Ende des Tages fehlt, ist oft der Austausch des Miteinander-Kochens.

Ich zähle ein paar wirklich tolle und spannende Menschen zu meinem Freundeskreis, nahezu alle davon bringen ein gewisses Grundmaß an Genusswillen mit sich, manche sind sogar ausgesprochene Genießer. Aber nur wenige davon teilen das Glück des Kochens oder möchten mit mir gemeinsam aufwendige Menüs kochen. Und so ziemlich keiner traut sich mehr, für mich zu kochen. Letzteres kann ich verschmerzen, Ersteres eher nicht.

Mit Freunden zu kochen, bedeutet mittlerweile meist, dass ich koche und andere mir mit einem Glas Wein in der Hand dabei zusehen, während wir uns vom Leben erzählen. Versteht mich nicht falsch, liebe Freunde und wertgeschätzte Lieblingsmenschen, ich genieße diese Momente wirklich sehr. Aber jemand, der mit ebenso großer Begeisterung und Tüftelfreude an einem Gemeinschaftserzeugnis kocht, der fehlt.

Ein bisschen tragisch und herzzerreißend klingen diese Sätze (ich hoffe, ihr schnieft schon mächtig oder bastelt unlängst „Rettet Genusssucht“ Plakate), am liebsten würde ich mich gerade selbst auf den Arm nehmen. Aber nein – kein Mitleid, bitte. Ich will doch nur spielen. Mit jemandem, der sein Schwarzfederhuhn auch streichelt, bevor er es in den Ofen schiebt, weil er es so sehr respektiert. Jemandem, der auch jede Zutat einzeln probieren muss um Menge und Maß geschmacklich anzupassen. Der sich auch über die Rohqualität einzelner Zutaten so freuen kann wie ich (zum Beispiel hier). Oder kurz das laufende Gespräch unterbricht und abschaltet, um ein Häppchen des besten Amuse Bouche im Mund zergehen zu lassen und die Aromen so lange wie möglich im Moment zu konservieren. Jemandem, der gerne einen langen Abend an einem Esstisch verbringt und nicht nur über jedes Element des Tellers philosophiert, sondern auch über Gott und die Genusswelt.

Weil ich mir aber sicher bin, dass ich nicht das einzige Genussgewächs dieser Welt bin, das nach inspirierender Kochgesellschaft lechzt, nach Abenteuern und qualitativem Austausch, nach neuen Orten und Lieblingsplätzen, Spezialitäten und lokalen Besonderheiten, möchte ich nun kulinarische Genussreisen starten. Genauer gesagt: Genussreisen zu euch.

Ich möchte euch kennenlernen, mit euch kochen, eure Genussorte kennenlernen, euren Lieblingswein und den Lieblingsmarkt sehen, einen Schnappschuss von eurer (kleinen oder großen) Küche machen, mit euch ein wunderbares Menü zusammenstellen, das wir dann gemeinsam kochen.

Kurzum: Genuss sucht Gastgeber.

 

Genuss_sucht_Gastgeber_Logo

 

Also, liebe Foodblogger und Genusssüchtige dieser Welt, egal ob nah oder fern von Hamburg, jung oder alt, fleischliebend oder konsequent vegan, arm oder wohlhabend: Wenn ihr genauso genussliebend, authentisch und abenteuerlustig seid wie ich und dazu eine gehörige Portion Gastfreundschaft vorweisen könnt, dann packe ich meine Tasche voll mit Gastgeschenken und mache mich auf die Reise zu euch. Wir verbringen einen genussvollen Tag, kaufen gemeinsam ein, trinken einen Aperitif lange vor dem ersten Kochschritt, bereiten ein Festmahl (natürlich können wir dazu auch eine anständige Menge an appetitmachenden Zubereitungsfotos knipsen, liebe Foodblogger) und speisen gemütlich an eurer Tafel. Später dann, wenn der kleinste Krümel vom Dessertteller aufgegessen und das letzte Glas geleert ist, wird diese schöne Erinnerung ganz Foodblog-gemäß in einem Blogpost festgehalten.

Seid ihr nun auch so neugierig wie ich und möchtet unbedingt dabei sein?
So macht ihr mit:

Um euch als Gastgeber zu bewerben, braucht ihr nur einen Fragebogen auszufüllen, in dem ihr ein bisschen über euch und eure kulinarischen Vorlieben erzählt. Einmal ausgefüllt, braucht ihr ihn nur noch per Mail an mich zurück zu senden.

Unter allen Gastgeber-Bewerbungen wähle ich dann von Zeit zu Zeit jemanden aus, den ich gerne besuchen möchte. Alle anderen verbleiben weiter im Lostopf. Denn aus „Genuss sucht Gastgeber“ soll eine langfristige Serie werden, die sich an meiner zeitlichen Verfügbarkeit orientiert und an evtl. ohnehin anstehenden Reisen und Routen anschließt (so kann ich durchaus auch weiter entfernte Genusssüchtige besuchen, wenn ich mal wieder auf Besuchsreisen durch die Welt bin).

Genuss sucht Gastgeber Fragebogen downloaden

Ich bin bereit für jedes Abenteuer – vom besten, grundsoliden Butterbrot über luxuriöse Schwelgereien bis zu unbekanntem Kochterrain – und freue ich mich auf euer Feedback, eure Bewerbungen, eure Vorschläge.

Hoffentlich platze ich bis dahin nicht vor Aufregung.

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Culinaria Frankreich 14. Juli 2013 at 13:06

    Wir sind dabei 🙂
    Alles weitere über facebook… 😉

  • Reply Kateryna 30. Juni 2013 at 09:50

    Die Idee finde ich toll, doch da ist immer jemand, der die gesamte beste Fotozeit für sich in Anspruch nimmt…
    Wärst Du vielleicht an einer Lightversion interessiert? Rezepte von einander nachkochen zum Beispiel? Oder hättest Du eine andere Idee?

    • Genusssucht
      Reply Genusssucht 3. Juli 2013 at 12:42

      Liebe Kateryna,

      schön, dass die Idee Dir gefällt.

      Der Kerngedanke von „Genuss sucht Gastgeber“ ist das Teilen einer Leidenschaft und der Austausch einer gemeinsamen Passion für Zutaten, Kochen, Genuss und kulinarische Geschichte(n).

      Der Horizont dieses Abenteuers geht also ein ganzes Stück über den Tellerrand von Rezeptaustausch und Foto hinaus und entspricht eher einer persönlichen Geschichte bzw. einem kulinarischen Abenteuer, das geteilt wird.

      Das Nachkochen von Rezepten finde ich persönlich nicht so sehr spannend, da der Reiz für mich genau im Kennenlernen anderer Passionierter und dem Teilen diese abenteuerlichen Genusstags liegt.

      Falls Du Dich für die „Vollversion“ von Genuss sucht Gastgeber interessierst, freue ich mich auf Deinen Fragebogen 🙂

  • Reply zuhauseundunterwegs 21. Juni 2013 at 21:11

    Eine sehr schöne Initiative – gemeinsam kochen ist so etwas feines und inspiriert auch weit über einen Abend hinaus. Herzlicht grüßt aus münchen, Daniela

    • Genusssucht
      Reply Genusssucht 22. Juni 2013 at 15:11

      Liebe Daniela,

      schön, dass die Idee Dich begeistert. Vielleicht hast Du ja Lust, den Fragebogen auszufüllen und teilzunehmen? München wird bestimmt auch einmal auf der Liste stehen…

  • Reply Schmausepost vom 21. Juni 2013 - Newsletter | Schmausepost 21. Juni 2013 at 16:20

    […] Jen­seits des Com­pu­ters: Ihre Ess­lei­den­schaft nicht nur am Com­pu­ter, son­dern auch am Ess­tisch mit ande­ren tei­len: Das wol­len zwei Food­blog­ger, die dazu neue Aktio­nen ins Leben rufen. Beim „Secret Din­ner Club“ lädt Anna von „Anna packt’s an“ Fremde, Freunde und Bekannte ein und bekocht sie. Ste­fa­nie von „Genuss Sucht“ sucht hin­ge­gen fremde Gast­ge­ber, mit denen sie gemein­sam kocht. Anna packt’s an, Genuss sucht […]

  • Reply Marja 17. Juni 2013 at 22:00

    Liebe Steffi,
    das hört sich großartig an.

    Eine Warm-Up-Übung aus dem Theater heißt “ Au Ja“ – das ging mir sofort durch den Kopf und ich freue mich auf das Ausfüllen deiner gewohnt schönen und schlauen Fragen.
    Nachdem ich aber weiß, wie ernst du jedes einzelne Wort setzt, wird es mit dem Abschicken vermutlich etwas dauern. Beim Naschen der Trillionen von Walderdbeeren kommen mir bestimmt passende Antworten…

    Eine gute Woche wünsche ich dir!
    Herzliche Grüße
    Marja

  • Reply Ylva 16. Juni 2013 at 15:35

    Was für eine geniale, tolle Idee!

    Mir geht es wir Dir: ich koche mit Leidenschaft gerne und liebe es Freunde und Familie mit allerlei leckereien zu versorgen; doch irgendwo fehlt dann doch der Austausch. Das Miteinander. Und die geteilte Leidenschaft.

    Ich melde mich auf alle Fälle an und fülle umgehend den Fragebogen aus!

    Viele liebe Grüße aus dem Süden Deustchlands!
    Ylva

  • Schreibe einen Kommentar zu Schmausepost vom 21. Juni 2013 - Newsletter | Schmausepost Cancel Reply

    Ausrechnen, eintippen und dann absenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

    Genuss bringt Menschen zusammen.
    Du willst mehr kulinarische Anekdoten und Rezepte? Dann trage dich für den Newsletter ein. Als Dankeschön erhältst du ein RECETTE DU WEEK-END mit allen Genussextras.