ALLTAGSKÜCHE ESSEN REZEPTE

Frühlingsvorfreude.

25. März 2012
Genuss_sucht_Frühlingsvorfreude

Der Frühling ist endlich da und entzückte heute mit tadellosem Sonnenschein, blumig-weicher Luft und dem Gefühl, der Tag wäre nur für mich so sonnig. Mein Gemüt entsprach nämlich genau dem Sonnenschein am Himmel. Nachdem ich die erste Hälfte des Tages verpasst hatte weil ich den Koch- und Gästerausch des gestrigen Genussucht Abends ausgiebig ausschlief, erwachte mein Geist mit einer wunderbaren Tiefenentspannung. Die Vögel zwitscherten nicht erst als ich aufwachte, sondern bereits als ich um 5.30 Uhr umgestellter Zeit ins Bett ging. Wer mit so friedlichem Sonntagmorgenvogelgezwitscher einschläft, kann nur schöne Träume haben und mit guter Laune aufwachen. 2 riesige Gläser Lieblingskaffee später saß ich noch immer auf der Couch, wippte mit den großen Zehen und summte Lieder derweil ich noch grübelte, ob ich das Haus verlassen sollte oder nicht. Am Ende entschied ich mich dagegen, rückte meinen Sitzsack ans große Sonnenfenster, die Katze gesellte sich fröhlich dazu, die Augen wurden geschlossen und nur dann wieder geöffnet, wenn ich ein weiteres Gedicht aus dem Buch mit einer kulinarischen Gedichtsammlung las, das ich gestern geschenkt bekommen hatte. Für gute zwei Stunden funktioniert mein Leben äußerst einfach: Augen auf – ein Gedicht lesen – Augen zu – über das Leben und die Lyrik freuen – Augen wieder auf – Gedicht lesen – Augen wieder zu.

Man kann sich bestens des Lebens freuen, wenn man so tolle Geschenke bekommt, so einsichtsreiche Wochen erlebt, so tolle Gäste an seinem Tisch sitzen hat und so viele wunderbare Gespräche führt und so viel aufbauendes und bestärkendes Feedback von Freunden bekommt. Es ist eine schöne Zeit im Leben und so langsam fängt die Vorfreude auf Mai und Juni an in meinem Bauch zu kitzeln.

Zeit, um die frühe Vorfreude schnell mit Abendessen zu beflügeln. Eines, das an Lyon und seine Bouchons erinnert, an die bürgerliche Küche aus der die große Kochkunst entstand. Viele mögen Blutwurst unappetitlich finden, unansehnlich und sofort in die Schublade Innereien & Magichnicht wegsortieren. Ich aber erfreue mich an dem würzigen Geschmack, der starken Pimentnote und der zimtigen Wärme, die warme Blutwurst verströmt. Eine Steckrübe und ein paar für meinen Geschmack zu saure Äpfel, die zum Rohessen nicht reizten, haben ihren Weg in die Pfanne gefunden und leisten nun der Wurst vorzügliche Gesellschaft. Angebraten und mit Port abgelöscht haben alle Tellerinsassen sich sehr lieb. Der weiche, milde, süß-würzige Geschmack des Gemüses mit dem warmen, erdigen Aroma der Wurst. Ein Sonntagabendgedicht, für das ihr die Vorurteils-Schublade unbedingt mal wieder öffnen und neu prüfen solltet. Und wie bei den gelesenen Gedichten mache ich es auch hier: Augen zu und genießen.

Bald bin ich bei Dir und Deinen Bouchons, Lyon.
Für heute Abend schon einmal in Gedanken.

[flickr id=“7100373831″ thumbnail=“medium_800″ overlay=“true“ size=“large“ group=““ align=“none“]

BOUDIN NOIR MIT ÄPFELN UND RÜBEN

Zutaten für 1 Person:
3 Schalotten
1 gelbe Rübe
2-3 sehr feste und saure Äpfel
1 Blutwurst (am besten französische Boudin Noir oder andere Blutwurst zum Kochen)
1 – 2 TL Honig
3 EL Portwein


Vorbereitungen:

Schalotten häuten und längs halbieren. Rübe schälen und in große Stücke schneiden. Äpfel entkernen und in Spalten schneiden.

Und los geht’s:

Steckrübenwürfel in kochendem Salzwasser garen. Abgießen. In einer Pfanne Butter aufschäumen lassen, Apfelspalten und Schalottenhälften hinzugeben und anbraten. Sobald sie goldbraun sind, mit Honig beträufeln, ca. 1 Minute karamellisieren lassen, mit Portwein ablöschen. Blutwurst (ganz, in Stücke oder Scheiben geschnitten) kurz mit in der Pfanne erwärmen und anbraten und dann sofort servieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ausrechnen, eintippen und dann absenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Genuss bringt Menschen zusammen.
Du willst mehr kulinarische Anekdoten und Rezepte? Dann trage dich für den Newsletter ein. Als Dankeschön erhältst du ein RECETTE DU WEEK-END mit allen Genussextras.